News

„Die starke Allianz der Logistik wird Corona weiter die Stirn bieten“

Hand in Hand mit Kunden und Servicepartnern die Lieferketten am Laufen halten und sich auch in der Not aufeinander verlassen können – das ist für Bernhard Simon, CEO von DACHSER, essentiell für das Herbstgeschäft in Zeiten von Corona.

Bernhard Simon, CEO von DACHSER

Wenn wir in einigen Jahren auf das Jahr 2020 zurückblicken, dann werden wir uns nicht nur an unzählige Videokonferenzen, sondern auch an die eine oder andere schlaflose Nacht erinnern. Wie die Lieferfähigkeit aufrechterhalten? Wie mit Geschäftseinschränkungen und Lockdowns umgehen? Wie Betriebsschließungen verhindern und die Gesundheit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern schützen?

Wir werden uns aber auch daran erinnern, wie die Corona-Krise uns trotz physischer Distanz einander nähergebracht hat. Hand in Hand mit Kunden und Servicepartnern halten wir die Lieferketten am Laufen. In der Not können wir uns aufeinander verlassen, finden gemeinsam und mit viel Einsatz und Leidenschaft Lösungen. Darauf können wir stolz sein, und auch das wird von der Corona-Krise im Gedächtnis bleiben. Dazu zählt auch die verdiente öffentliche Aufmerksamkeit und Wertschätzung für die Arbeit von Fahrern und gewerblichen Mitarbeitern.

Gerüstet ins Herbstgeschäft

In der Realität des Jahres 2020 ist die Krise aber noch längst nicht ausgestanden. Die Infektionszahlen steigen weltweit. Mit Beginn des Herbsts ist auch für viele Länder Europas und Asiens wieder mit einer Verschärfung der Lage zu rechnen. Das Herbstgeschäft ist mit vielen Unsicherheiten behaftet. Dennoch: Wir sind gerüstet, das in uns gesetzte Vertrauen in Sachen Qualität und Service weiter zu erfüllen. Die starke Allianz der Logistik wird Corona auch in den kommenden Monaten die Stirn bieten.

Ansprechpartner Jasmina Lukic