Empfehlung der Redaktion

13.10.21
„Jetzt zählen Qualität, Zuverlässigkeit und Transparenz“

Engpässe und Störungen in den globalen Lieferketten verunsichern die Märkte. Die Lieferkettenplanung ist zur Chef-Sache geworden. DACHSER CEO Burkhard Eling über veränderte Anforderungen an den Logistikpartner.

Ansehen
07.10.21
NetzWert – Der DACHSER Podcast: Episode #5 jetzt anhören

In der neuesten Ausgabe dreht sich alles um die urbane Logistik und das emissionsfreie Lieferkonzept, das DACHSER in Freiburg und vielen anderen europäischen Städten umsetzt.  

Ansehen
30.09.21
DACHSER stellt 613 Nachwuchskräfte ein

Zum Ausbildungsstart begrüßte der Logistikdienstleister in Deutschland in diesem Jahr 583 neue Auszubildende und 30 Studienbeginnerinnen und -beginner.

Ob als Versorger der Bevölkerung mit Lebensmitteln, der Wirtschaft mit Gütern oder von Krankenhäusern und Arztpraxen mit medizinischem Bedarf – die Logistik ist seit Beginn der Pandemie in aller Munde und gilt als systemrelevant. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von DACHSER ist es mit viel Können und Engagement gelungen, die Lieferketten der Wirtschaft stets am Laufen zu halten und mit ihrem Logistik-Know-how einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten.

Ansehen
18.08.21
Manuel Schmelz ist neuer Business Development Manager DACHSER-Austria

Mit seinen Corporate Solutions bietet das Familienunternehmen definierten Branchen maßgeschneiderte Leistungsbausteine, die in Kombination mit Standardleistungen über das klassische Spektrum der logistischen Dienstleistungen hinausgehen. DACHSER Chem Logistics und DACHSER DIY Logistics sind bereits für Kunden in Österreich etabliert, Manuel Schmelz wird die Weiterentwicklung der Branchenlösungen forcieren.

Ansehen

DACHSER Österreich

23.09.21
Aktueller Fachkräftemarkt in der Logistik

Die Logistik ist eine personalintensive Branche. Gerade in diesem Sektor verschärft sich derzeit die Situation auf dem Fachkräftemarkt, wodurch Personal zu finden, auszubilden und langfristig zu binden zu einer großen Herausforderung wurde. Mit diesem Update geben wir einen Überblick über die derzeitige Marktlage.

Ansehen
23.09.21
Das neue DACHSER magazin ist da!

Es kommt nicht oft vor, dass die Tages- und Wirtschaftspresse so ausführlich über Logistikthemen berichtet wie in den letzten Monaten. Zwar erholt sich die Wirtschaft weltweit vom Pandemieschock und die Produktion läuft vielerorts wieder auf Hochtouren. Doch Berichte über den Mangel an Rohstoffen und Erzeugnissen, zu wenig Container und Paletten, Fahrermangel und knapper Laderaum zu Land, Wasser und Luft scheinen den Aufschwung auszubremsen.

23.09.21
Stefan Hohm im Podcast von Allgäu Digital

Digitale Transformation - bei Dachser ist Digitalisierung seit über 30 Jahren en vogue.

Ansehen
20.09.21
Chinas Nationalfeiertag – Die Goldene Woche 2021: Auswirkungen auf die Logistik

Die Goldene Woche im Oktober steht in China kurz bevor. In diesem Update finden Sie alle Informationen sowie einige Marktprognosen.

Ansehen
17.09.21
Luftfracht: Flughafen Shanghai Pudong (PVG) Status Update

Bezüglich der Störungen am Flughafen Shanghai Pudong (PVG) möchten wir Ihnen nachfolgend einen detaillierten Überblick zur aktuellen Lage geben.

Ansehen
15.09.21
Derzeitige Laderaumsituation in Deutschland

Der globale Logistikmarkt der Jahre 2020 und 2021 hat die gesamte Branche vor große Herausforderungen gestellt. Zwar konnte sich die Wirtschaft über alle Industriezweige hinweg im Nachgang zu den langen Lockdowns und Grenzschließungen wieder erholen, führte in diesem Jahr jedoch zu einer hohen Netzbelastung und damit zu einem sich zunehmend verknappendem Laderaum. Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick.

Ansehen
10.09.21
Seefracht: Aktuelle Situation in den USA

Die bereits seit einigen Monaten bestehenden Engpässe auf dem US-Seefrachtmarkt werden noch längere Zeit andauern. Nachfolgend finden Sie einen aktuellen Überblick über die derzeitige Situation.

Überlastung von Häfen und Bahnhöfen

Bereits seit Monaten erleben die USA historische Engpässe im Seefrachtgeschäft. Der Grund für diese anhaltende Situation ist hinlänglich bekannt: Die Auswirkungen von COVID-19 und ein hohes Nachfragevolumen führen zu Engpässen in allen großen Häfen und Terminals im ganzen Land. Die Hafen- und Bahnbetreiber arbeiten mit reduziertem Personal, was zu Verzögerungen bei der Be- und Entladung der Schiffe führt, die Verweildauer der Schiffe im Hafen verlängert und die Transportprozesse zu den Terminals verlangsamt.Auch die Reedereien sind mit der Situation überfordert und haben Mühe, die erforderlichen Dienstleistungen zu erbringen und rechtzeitig zu reagieren. Darüber hinaus verspäten sich Schiffe um mehrere Tage und es kommt regelmäßig zu Stornierungen von geplanten Fahrten. Die Zuverlässigkeit der Fahrpläne ist somit nach wie vor nicht gegeben.

Lage im US-amerikanischen Güterkraftverkehr

Zu Beginn der COVID-19 Krise litten die Speditionsunternehmen stark und mussten viele ihrer Fahrer entlassen, da das Volumen und der Bedarf zurückgingen. Dann traf der Fracht- und Nachfrageboom den US-Markt, und zu diesem Zeitpunkt waren nicht mehr genügend Fahrer verfügbar. Die Fahrersituation hat sich in den letzten Monaten zwar verbessert, jedoch deckt die derzeitige LKW-Flotte die starke Nachfrage immer noch nicht ab. Die LKW-Fahrer sind für die nächsten 3-5 Wochen überbucht. Um Abholungen/Zustellungen zu beschleunigen, können diese per Stückgut respektive Komplettladung erfolgen. Anschließend wird die Sendung dann in Lagerhäusern in Vollcontainer ein- bzw. ausgeladen.

Verfügbarkeit von Containerchassis in den USA

Eine große Herausforderung ist es, dass fast alle Container irgendwo auf Chassis festsitzen und auf den Transport warten. Das führt zu dem Problem, dass kaum noch leere Chassis zur Verfügung stehen, um eine Abholung zu organisieren. Chassis sind voll ausgelastet und werden in den USA zur Mangelware.

Eingehende Fracht in den USA

Die Infrastruktur der Häfen und Bahnterminals in den USA ist mit dem derzeitigen Importvolumen schlichtweg überfordert. Eingehende Container werden an bestimmten Stellen geparkt, um Platz für neue Schiffs-/Zugladungen zu schaffen. In vielen Fällen sind diese "Parkplätze" völlig überfüllt und die Container sind blockiert und stehen nicht zur sofortigen Übergabe bereit. Um eine Abholung zu arrangieren, bieten die Terminals den LKW-Fahrern nur dann Termine an, wenn der Container verfügbar ist und vom Zoll freigegeben wurde - was in vielen Fällen Tage und sogar Wochen dauern kann.

Ausgehende US-Fracht

Die größte Herausforderung besteht darin, das dringend benötigte Container-Equipment sowie die Chassis für den Transport zu finden. Auch sind die Häfen und Bahnterminals voll mit Exportcontainern und die Terminals nehmen Exportladungen nicht so einfach an. Die Lage ist angespannt und bei fast jeder Sendung kommt es zu erheblichen Verspätungen.

Ausblick

Wir gehen davon aus, dass sich die Situation in den USA dieses Jahr nicht verbessern wird. Auch das Jahr 2022 wird eine Herausforderung bleiben. Das Team von DACHSER ist bestrebt, seinen Kunden trotz der schwierigen Zeit in den USA einen guten Service und Lösungen zu bieten.

High Priority Fracht

Ein Alternative zur klassischen FCL-Verschiffung stellt die Verladung priorisierter Frachten als LCL-Sendung dar. Hier werden derzeit eine bessere Laufzeit und geringere Umschlagzeiten am US-Terminal erreicht. DACHSER verfügt über regelmäßige Premium LCL-Dienste auf den Fahrtrouten ex Asien und Europa. Die Transitzeiten ab China beispielsweise verkürzen sich sogar von insgesamt 28 auf 18 Tage. Darüber hinaus sollen neue Pipeline-Dienste, darunter Atlanta und Los Angeles, die Buchungszeiträume immens verkürzen. Die weiterhin angespannte Situation des US-Seefrachtmarkts wird auch dazu führen, dass dringend benötigte Fracht vermehrt auf dem Luftweg verladen werden muss. DACHSER bietet mit seinem eigenen Air Network regelmäßig Premiumkapazitäten an, zum Beispiel mit wöchentlichen Verbindungen auf der Strecke Frankfurt - Chicago in beide Richtungen und der Möglichkeit zur Anbindung an weitere US-Flughäfen.

Wir stehen täglich in engem Kontakt mit Carriern und Dienstleistern und versuchen unser Bestes, um Ihre Lieferkette so reibungslos wie möglich zu gestalten. Für eine individuelle Beratung wenden Sie sich bitte gerne an Ihren lokalen Ansprechpartner von DACHSER, damit wir für Sie die beste Logistiklösung realisieren können.

Ansehen
31.08.21
Ministerpräsident Daniel Günther besucht DACHSER in Neumünster

Seit knapp einem Jahr ist das DACHSER Logistikzentrum Schleswig-Holstein in Neumünster in Betrieb. Nun kam der Ministerpräsident Schleswig-Holsteins, Daniel Günther, zum Eröffnungsbesuch, der aufgrund der Pandemie etwas später als üblich stattfinden musste. Dabei nutzte der Ministerpräsident die Gelegenheit, sich ausführlich über aktuelle Themen und Herausforderungen in der Logistik zu informieren.

Ansehen
24.08.21
Schwere Betriebsunterbrechung am Flughafen Shanghai Pudong (PVG)

Der Luftfrachtverkehr am Flughafen Shanghai PVG wird erneut vor Herausforderungen gestellt, nachdem am vergangenen Freitag, 20. August, mehrere positive COVID-Fälle am Flughafen Shanghai Pudong (PVG) gemeldet wurden.

Ansehen
19.08.21
Hafen Ningbo Status Update und mögliche Konsequenzen

Bezüglich der Schließung des Hafens von Ningbo Meishan möchten wir Ihnen nachfolgend einen Überblick über die aktuelle Situation und die möglichen Konsequenzen geben.

Ansehen
Mehr anzeigen

DACHSER Corporate

2
18.10.21
From Poland to Haifa – Steel colossus for the Mediterranean

The new container bridges for the Port of Haifa made their way from Poland through Hamburg and on to the Mediterranean Sea. DACHSER Air & Sea Logistics took on the job of transporting these disassembled ship-to-shore container bridges, consolidating various parts from suppliers all over Europe—a project of epic proportions.

Ansehen
29.09.21
Demand for long-term partnerships

Where are the global economy and its supply chains headed? Interview with Professor Aseem Kinra, Head of the Professorship for Global Supply Chain Management at the University of Bremen.

2
27.09.21
Like one of the family

At the age of just 27, Anna Baierl already carries a great deal of responsibility in operations at DACHSER’s location in Unterschleißheim, Germany. The company is like family to her—in two ways.

Ansehen
23.09.21
Current market of qualified personnel in logistics

Logistics is a personnel-intensive industry. Especially in this sector, the situation on the qualified personnel market is currently getting tenser, which has made finding, training and retaining personnel in the long term a major challenge. With this update, we provide an overview of the current market situation.

Ansehen
Zu

Meistgelesen

16.05.18
DACHSER feiert Eröffnung des neuen Logistikzentrums Tirol in Stans

Stans, 16. Mai 2018. Der Logistikdienstleister Dachser eröffnete gestern in feierlichem Rahmen das neue Logistikzentrum Tirol in Stans. Das Unternehmen investierte rund 6,5 Millionen Euro in die neue Betriebsstätte. Die neue Niederlassung umfasst eine Gesamtfläche von rund 20.000 Quadratmetern und wurde Ende 2017 in Betrieb genommen.

Ansehen
02.04.19
DACHSER wächst mit Augenmaß

DACHSER ist im Geschäftsjahr 2018 erneut substanziell gewachsen. Der Logistikdienstleister steigerte seinen konsolidierten Netto-Umsatz um 5,5 Prozent auf 5,57 Milliarden Euro. Die Zahl der Sendungen erhöhte sich wie im Vorjahreszeitraum um 2,5 Prozent auf 83,7 Millionen, während die Tonnage um 3,0 Prozent auf 41,3 Millionen Tonnen anstieg. Mit insgesamt 30.609 Mitarbeitern, 1.511 mehr als im Vorjahr, berichtet DACHSER auch bei der Beschäftigtenzahl eine neue Bestmarke.

Ansehen
12.09.18
DACHSER Österreich verstärkt die Ausbildung

Zum diesjährigen Ausbildungsbeginn begrüßt der Logistikdienstleister Dachser 31 Auszubildende in Österreich – so viele wie noch nie zuvor. Unter ihnen sind auch elf Berufskraftfahrer. Insgesamt bildet Dachser in Österreich aktuell 79 Nachwuchslogistiker aus.

Ansehen
24.05.18
DACHSER eröffnet Warehouse in Linz

Mit einer feierlichen Veranstaltung eröffnete der Logistikdienstleister DACHSER gestern ein neues Warehouse in Hörsching bei Linz, Österreich. Damit verfügt das Logistikzentrum über ein Kontraktlogistik-Warehouse mit einer Lager- und Logistikfläche von 10.000 Quadratmetern und bietet 20.000 Palettenstellplätze. Das Unternehmen investierte rund 10 Millionen Euro in den Standort und schafft bis zu 30 neue Arbeitsplätze.

Ansehen
21.11.18
DACHSER setzt auf Lithium-Ionen-Technologie

Bis 2022 plant der Logistikdienstleister DACHSER alle rund 6.000 Flurförderzeuge in Europa durch Fahrzeuge mit energiesparender Lithium-Ionen-Batterietechnologie zu ersetzen.

11.10.19
Das neue DACHSER magazin ist da!

Das DACHSER Landverkehrsnetz in Europa ist über Jahre gewachsen und stets kam es darauf an, die richtigen Puzzleteile an der passenden Stelle zu platzieren und so das Gesamtbild zu vervollständigen.

03.01.18
DACHSER Nummer Eins bei Stückgut in Europa

In der aktuellen Studie „Top 100 der Logistik in Europa“ belegt DACHSER im Segment der europäischen Stückguttransporte wieder die Spitzenposition. Im Markt für ‚Spezialtransporte‘ (u.a. Lebensmittellogistik) klettert der Logistikdienstleister von Rang sieben auf Rang vier.

Ansehen
27.09.18
„Wir verbinden weltweite Präsenz mit Agilität“

Jochen Müller verantwortet seit Anfang des Jahres als COO Air & Sea Logistics das Geschäftsfeld Luft- und Seefracht bei DACHSER. Ein Gespräch über Weichenstellungen für die Zukunft.

Ansehen
05.10.17
Robert Kloker wird Verkaufsleiter bei Dachser Tirol

Mit Robert Kloker (34) hat Dachser einen erfahrenen Logistiker des Tiroler Speditions- und Logistikmarkts für die Verkaufsleitung gewonnen. Herr Kloker verantwortet vom 9. Oktober 2017 an sämtliche Vertriebsaktivitäten des Dachser Logistikzentrums Tirol.

Ansehen
2
17.04.18
DACHSER wächst mit Rückenwind

DACHSER hat im Geschäftsjahr 2017 zum ersten Mal die Umsatzmarke von 6 Milliarden Euro übertroffen. Der globale Logistikdienstleister steigerte seinen konsolidierten Bruttoumsatz um 7,2 Prozent auf 6,12 Milliarden Euro. 81,7 Millionen Sendungen (+2,1 Prozent) mit einem Gewicht von 39,8 Millionen Tonnen (+4,3 Prozent) bedeuten ebenfalls neue historische Höchstwerte. Weltweit schuf DACHSER im vergangenen Jahr 1.648 neue Arbeitsplätze, 932 davon in Deutschland.