Zurück
News Pressemitteilung

Schon heute für die Technologien von morgen rüsten

Der Wandel zu Null-Emissionstechnologien in der Logistik wird kommen. Die rechtlichen Rahmenbedingungen dafür sind längst festgelegt. Die entsprechenden Technologien müssen in den kommenden Jahren unter Hochdruck entwickelt und zur Marktreife gebracht werden. DACHSER setzt sich schon heute intensiv mit ihnen auseinander und bindet sie in die produktiven Netzwerkprozesse ein. Dazu Gedanken von CEO Burkhard Eling.

DACHSER CEO Burkhard Eling

Das gilt natürlich auch für Nutzfahrzeuge, die weder CO2, noch Stickoxide ausstoßen. Welche Antriebstechnologie hier schließlich das Rennen macht? Das wird vom technologischen Fortschritt, insbesondere aber vom Einsatzszenario abhängen. Denn auch in Zukunft werden Nutzlast und Betriebszeiten über den praktischen Wert eines Nutzfahrzeugs entscheiden. Aktuell sehen wir batterieelektrische Lkw in der Stadtbelieferung, aber auch in regionalen Shuttleverkehren. Für den Fernverkehr dagegen scheint die Wasserstoff-Brennstoffzelle im Vorteil zu sein.

Technologieoffen und nutzenorientiert

Als Logistikdienstleister sind wir technologieoffen und nutzenorientiert. Deshalb setzen wir uns auch schon heute mit den Technologien auseinander und binden verfügbare Prototypen oder erste (Vor)-Serienfahrzeuge in unsere produktiven Netzwerkprozesse ein. Das liefert wichtige Erkenntnisse, u.a. für Beladung und Disposition sowie den Umgang mit der Ladetechnik. Nicht zuletzt machen wir auch Fahrer-Auszubildende mit den neuen Technologien vertraut.

Aktuell haben wir rund ein Dutzend batterieelektrische Lkw im Road Logistics-Netzwerk im Einsatz. Und wir investieren weiter: 50 Elektro-Lkw und 1.000 Elektro-Pkw sowie entsprechende Lade-Infrastruktur werden bis Ende 2023 dazu kommen. Auch Brennstoffzellen-Lkw wollen wir sobald wie möglich testen. Angesichts der mangelnden Verfügbarkeit ist der Weg bis zum flächendeckenden Einsatz aber noch lang. Bis dahin gilt es, die modernen Euro 6-Diesel so effizient wie möglich zu nutzen. Das heißt für uns: Den Laderaum komplett auszulasten und damit einen effektiven Beitrag zur Reduzierung von Emissionen zu leisten.

Ansprechpartner Jasmina Lukic