News

Logistik für prickelnde Tropfen

Für die Wein- und Spirituosenbranche sind maßgeschneiderte Logistiklösungen gefragt. DACHSER versorgt von Nürnberg und dem österreichischen Hörsching aus Handel, Gastronomie und Events mit den Premiumprodukten von Moët Hennessy. Hinzu kommen umfangreiche Value Added Services rund um Champagner und feine Spirituosen.

Wein- und Spirituosenlogistik mit Moët Hennessy auf höchstem Niveau.
Wein- und Spirituosenlogistik mit Moët Hennessy auf höchstem Niveau.

Champagner ist etwas Besonderes – auch bei der Lieferung. Der noble Club P1 in München hat seine Räumlichkeiten im Haus der Kunst. Jede Woche gehen hier Dutzende Flaschen über den Tresen. Warenanlieferungen mit einem Lkw sind dabei allerdings unmöglich. „Es gibt keine Rampe. Also bringen wir den Champagner mit kleinen Fahrzeugen“, sagt Stefan Käufer, Key Account Manager, DACHSER Food Logistics. Auch beim Hotel Adlon, eine der ersten Adressen in Berlin, ist die Anlieferung eine Herausforderung. Vor die erste verschlossene Tür auf Straßenniveau – dem üblichen Übergabeort bei der Zustellung – kann der Spediteur die wertvolle Ware nicht stellen. „Wir rollen die Flaschen mit einem Hubwagen in die Tiefgarage und von dort ins Lager“, berichtet Stefan Käufer.

Logistiklösungen aus einer Hand

Im Auftrag von Moët Hennessy Deutschland fährt DACHSER jährlich knapp 30.000 Paletten unter anderem mit Moët & Chandon, Veuve Clicquot und Dom Pérignon sowie Cognac der Marke Hennessy aus einem Vorort von Reims nach Nürnberg. In dem Zentrallager für Deutschland belegen die feinen Getränke bis zu 6.000 Stellplätze. Weitere 1.500 Stellplätze befinden sich bei DACHSER im österreichischen Hörsching nahe Linz, zur Verteilung in der Alpenrepublik. Von den DACHSER-Standorten werden nicht nur Hotels und Gastronomen beliefert, sondern auch Catering-Betriebe, Reedereien sowie der Einzelhandel. Die Liefer-Avise und Aufträge werden über die EDI-Schnittstelle eingespielt und bis zur Zustellung elektronisch weiterverarbeitet.

Von der Rebe bis ins Regal – das ist unser Anspruch. Als One-Stop-Shop bieten wir der Wein- und Spirituosenbranche eine ganze Bandbreite an Services an. Alfred Miller, Managing Director Dachser Food Logistics

„Seit einigen Jahren bauen wir unser Geschäft im Bereich der Wein- und Spirituosenlogistik kontinuierlich aus. So werden mittlerweile im gesamten DACHSER-Netzwerk rund zehn Prozent unserer weltweiten Palettenstellplätze für die Branche genutzt,“ erläutert Alfred Miller, Managing Director, DACHSER  Food Logistics. „Von der Rebe bis ins Regal – das ist unser Anspruch. Als ‚One-Stop-Shop‘ bieten wir der Branche eine ganze Bandbreite an Services an. Dazu gehören weltweite Transportlösungen durch unser starkes europäisches Transportnetzwerk, Luft- und Seefracht, umfassende und integrierte Warehouse-Lösungen, speziell auf die Lagerung von alkoholischen Produkten ausgelegte Warehouses in Europa sowie zusätzliche logistische Dienstleistungen. Dazu gehören unter anderem Displaybau, umfangreiche Verpackungs- und Point-of-Sale-Dienstleistungen sowie die komplette Verbrauchsteuerabwicklung.“

Neben der Kommissionierung für den Handel, nimmt deswegen die Konfektionierung für besondere Geschenksendungen viel Raum in Nürnberg ein. Bei Warenwerten bis in den vierstelligen Bereich pro Flasche sind ein sorgsames Auge, ruhige Hände und Sicherheitsvorkehrungen gefragt. „Sorgfalt im Umgang mit unseren Produkten als auch Flexibilität bei unseren diversen Sonderaktionen sind wesentliche Voraussetzungen für unseren Logistik-Partner. Da fühlen wir uns bei DACHSER gut aufgehoben“, sagt Piotr Majchrzak, CFO von Moët Hennessy Deutschland. Die Mitarbeiter verpacken Geschenke zu besonderen Anlässen mit Stoffhandschuhen. „Dabei prüfen die Mitarbeiter im Warehouse, ob das Etikett auf der Flasche korrekt sitzt und die Verpackung ohne Makel ist“, sagt Michael Scheid, General Manager DACHSER Food Logistics in Nürnberg. Fällt die Prüfung positiv aus, werden die Geschenksets mit individuellen Gruß- oder Glückwunschbotschaften versehen und per Paketdienst verschickt.

Für die Wein- und Spirituosenbranche sind maßgeschneiderte Logistiklösungen gefragt.
Für die Wein- und Spirituosenbranche sind maßgeschneiderte Logistiklösungen gefragt.

Von Opern-Ball bis Oktoberfest

Neben individuellen Geschenkverpackungen erledigt DACHSER in großem Stil den Displaybau als Value Added Service. Im Jahr 2019 gingen rund 5.800 Aufbauten zusammen mit weiteren Werbematerialien zu den Verkaufsstellen. Das kann, wie bei aktuellen Aufträgen, ein Vespa-Roller oder eine Rikscha sein, die für Aktionen in Metro- und Edeka-Filialen zum Einsatz kommen. Moët Hennessy Deutschland ist darüber hinaus mit seinen Produkten auch auf vielen Großveranstaltungen vertreten, vom Dresdner Opernball über das Gallery Weekend in Berlin bis zum Münchner Oktoberfest.

Für solche Gelegenheiten verlassen außer den Flaschen auch Gläser, Kühler, Fahnen und Displays das DACHSER-Lager in Nürnberg. „Für die Gläser haben wir Industriespülmaschinen angeschafft“, sagt Michael Scheid. Denn nach den Events kommen die Trays mit benutzten Gläsern zurück nach Nürnberg. Hier werden sie gespült, Schäden aussortiert und wieder eingelagert – bereit für die nächste Party.

Für feierliche Anlässe bietet DACHSER einen weiteren, maßgeschneiderten Service: Am Standort Hörsching in Österreich werden direkt im Warehouse Flaschen nach Kundenwunsch individuell graviert. Im Einsatz ist dafür eine Lasergravurmaschine, die innerhalb von Minuten Namen oder Glückwünsche auf dem Glas verewigen. Diese „Maßanfertigungen“ gehen dann zum Beispiel an Gäste von sportlichen Großveranstaltungen wie dem Hahnenkammrennen in Kitzbühel, einer traditionsreichen Skiveranstaltung in den Alpen.

Geht bei einem der individuellen Services rund um Champagner und Spirituosen einmal eine Flasche zu Bruch, kommt der Flaschenhals mit Korken und Draht in einen verschlossenen Behälter und wird dokumentiert. Der Grund liegt in der Besteuerung von Schaumwein. Die Abwicklung der Schaumwein- und der Branntweinsteuer hat Moët Hennessy ebenfalls an DACHSER übergeben. DACHSER betreibt für seinen Kunden in Nürnberg ein sogenanntes Verbrauchsteuerlager. Die Flaschen werden unter Aussetzung der Verbrauchsteuer von Frankreich nach Deutschland gebracht und eingelagert. Erst wenn sie an den Abnehmer transportiert werden, wird die Steuer fällig. „In regelmäßigen Abständen kommt der Zoll und kontrolliert die gesammelten Flaschenhälse“, sagt DACHSER Key Account Manager Stefan Käufer. Erst mit der Freigabe durch den Beamten ist Moët Hennessy von den Verbrauchsteuern für die zerbrochenen Flaschen entlastet.

Bei Kontraktlogistik geht es um integrierte Lösungen

Nicht nur im Bereich Wein und Spirituosen sind Lagerhaltung und individuelle Value Added Services gefragt. Nachgefragt bei Alexander Tonn, Corporate Director Corporate Contract Logistics bei DACHSER.

Ansprechpartner Jasmina Lukic